Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Festakt Februar 2018

Am 23. Februar 2018 wurde die sechste Caroline von Humboldt-Professur an die Geographin und Stadtforscherin Prof.in Dr. Ilse Helbrecht verliehen. Die Festrede hielt die Präsidentin der Universität Braunschweig, Prof.in Dr. Anke Kaysser-Pyzalla. Als Laudatorin konnte die ehemalige Präsidentin der Europa-Universität Viadrina und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes Prof.in Dr. Gesine Schwan gewonnen werden.

Ilse Helbrecht ist seit 2009 Professorin für Kultur- und Sozialgeographie an der HU und seit 2014 Direktorin des Georg-Simmel Zentrums für Metropolenforschung. Nach einem Geographiestudium in Münster promovierte Ilse Helbrecht an der Technischen Universität München, wo sie auch ihre Habilitationsschrift zum Thema „Die kreative Metropolis“ verfasste. Weitere Stationen ihrer akademischen Laufbahn waren ein zweijähriger Forschungsaufenthalt als Post-Doc an der University of British Columbia in Kanada und eine Gastprofessur am Amsterdam Study Center for the Metropolitan Environment, bevor sie 2002 den Ruf auf die Professur für Humangeographie an der Universität Bremen erhielt.

Mit Ilse Helbrecht wurde eine forschungsstarke und profilierte Wissenschaftlerin ausgezeichnet, die sich zugleich umfangreich in den Strukturen der akademischen Selbstverwaltung engagiert und in der Lehre kreative Impulse setzt. Die Auswahlkommission würdigte sie als herausragende „Allrounderin“, die auch über ihr Fachgebiet der Stadtforschung hinaus einen „Fußabdruck“ hinterlasse.