Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Caroline von Humboldt-Professur

Die Namensprofessur ehrt eine exzellente Professorin der HU und dient als Projektförderung und Auszeichnung für herausragende Leistungen in Forschung und Lehre und wird seit 2012 vergeben.

Mit der Caroline von Humboldt-Professur wird in diesem Jahr die Physikochemikerin Prof.in Dr. Janina Kneipp ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung der renommierten Namensprofessur findet am 11. Dezember 2018 um 18 Uhr im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Im Rahmen dieser Festveranstaltung wird auch der gleichnamige Preis an Dr. Dr. Magdalena Gronau verliehen, die sich interdisziplinär zwischen Kulturwissenschaft und Physikalischer Chemie bewegt. Beide Auszeichnungen dienen der Sichtbarkeit und der Karriereförderung von Frauen in Forschung und Lehre. Ein vorläufiges Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Die Caroline von Humboldt-Professur ehrt exzellente Professorinnen der Humboldt-Universität. Sie dient der Projektförderung und wird seit 2012 jährlich von einer unabhängigen Jury vergeben. Im Zukunftskonzept der Universität verankert, wird die Professur durch die Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit 80.000 € p. a. gefördert. Die Entscheidung trifft eine hochkarätig und interdisziplinär besetzte Auswahlkommission.

Dieses Jahr gehörten der Kommission unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Peter Frensch, Vizepräsident für Forschung der Humboldt-Universität, folgende Professorinnen an: Prof.in Dr. Dr. h. c. mult. Hélène Esnault (Freie Universität Berlin), Prof.in em. Dr. Dorothea Frede (Universität Hamburg), Prof.in Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla (Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig), Prof.in Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Hertie School of Governance), Prof.in Dr. sc. phil. Hildegard Maria Nickel (a.D., Humboldt-Universität zu Berlin).

In den letzten Jahren wurde u. a. die Verfassungsrichterin und Prof.in Dr. Susanne Baer mit der Caroline von Humboldt-Professur ausgezeichnet. Mit der siebten Preisträgerin, Prof.in Dr. Janina Kneipp, wird eine forschungsstarke Wissenschaftlerin geehrt, die im Grenzgebiet zwischen Chemie, Physik und Biologie innovative Grundlagenforschung betreibt und weltweit beachtete, anwendungsrelevante Forschungsergebnisse in der Spektroskopie erzielt. Neben ihrer internationalen Profilierung, bringt sie sich mit großem Engagement in der universitären Selbstverwaltung sowie in der Nachwuchsförderung ein. Insgesamt sei sie eine auf allen Gebieten ausgezeichnete Wissenschaftlerin „mit großer Strahlkraft“, so die Auswahlkommission.

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf der Caroline von Humboldt-Festveranstaltung 2018 begrüßen zu dürfen!

Kontakt

Dr. Verena Namberger
verena.namberger@hu-berlin.de
 

         
caroline.jpg
Anerkennung und Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen steigern. - Ein Ziel der Gleichstellungsstrategie des Caroline von Humboldt-Programms