Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Gleichstellungsfonds der Humboldt-Universität

Entsprechend der Vergaberichtlinien können Mittel aus dem Gleichstellungsfonds der Humboldt-Universität zu Berlin beantragt werden. Ziele der Mittelvergabe sind

1. die Überwindung struktureller Hemmnisse bei der Gleichstellung der Geschlechter

2. die Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen

3. die Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Qualifikationsstufen und in den Disziplinen, in denen sie unterrepräsentiert sind

4. die weitere Verankerung von Genderforschung

5. die Einbeziehung von Genderaspekten in die Lehre

 

Der Gleichstellungsfonds wird maximal zweimal jährlich ausgeschrieben. Die entsprechenden Ausschreibungen finden Sie unter Förderung.

 

Für eine erfolgreiche Bewerbung verwenden Sie bitte folgende Formulare:

  • Bewerbungsbogen für Stipendien (siehe: Stipendien)
  • Bewerbungsbogen für Habilitandinnen
  • Bewerbungsbogen für die Förderung einer Postdoc-Stelle
  • Bewerbungsbogen für die Förderung einer SHK-Stelle

 

Voraussetzung für eine erfolgreiche Beantragung von Mitteln für personelle Maßnahmen ist ein Gleichstellungskonzept der Fakultät bzw. des Instituts (nicht älter als 2 Jahre). Ein Leitfaden informiert über die Gestaltung und Aufbau eines Gleichstellungskonzepts.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der Kommission für Frauenförderung der HU (KFF).

 

Kontakt:
Zentrale Frauenbeauftragte
Ansprechpartnerin: Elke Fitzner
Tel.: +49 30 2093-12830

frbfoerd@hu-berlin.de

 

Weitere Informationen:

  • FAQs - Häufig gestellte Fragen zur Ausschreibung des Gleichstellungsfonds.