Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Dezentrale Frauenbeauftragte

Auf dem Weg zur Chancengleichheit braucht die zentrale Frauenbeauftragte Unterstützung. An der Humboldt-Universität kann sie auf ein weitreichendes Netz aus dezentralen Frauenbeauftragten an den Fakultäten und Instituten zurückgreifen. In regelmäßigen Plenumsterminen wird gemeinsam beraten und sich ausgetauscht. Zudem gibt eine interne Plattform die Möglichkeit zur Vernetzung.

Regelmäßig findet sowohl für neugewählte als auch für erfahrene dezentrale Frauenbeauftragte ein ganztägiger Workshop statt. Ausgewiesene Referentinnen informieren über aktuelle Fragestellungen und rechtliche Grundlagen aus dem Aufgabengebiet einer Frauenbeauftragten.

Bei Interesse an der Arbeit als Frauenbeauftragte in Ihrem Bereich beraten und informieren wir Sie gerne.

 

Die dezentralen Frauenbeauftragten und ihre Stellvertreterinnen

Eine aktuelle Liste aller dezentralen Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterinnen finden Sie hier.

Weitere Informationen und Hinweise der Frauenbeauftragten zu dezentralen Aktivitäten und Veranstaltungen finden sich auf den entsprechenden Websiten der Fakultäten und Einrichtungen.

 

Informationen & Angebote
  • Weiterbildungsangebote für dezentrale Frauenbeauftragte: Inhouse-Schulung

  • Umsetzung des Antrages auf Freistellung bzw. Aufwandsentschädigung und
    Berechnung der Regelstudienzeit für dezentrale Frauenbeauftragte und ihre
    Stellvertreterinnen

  • Amtl. Mitteilungsblatt Nr. 53/2016 - vom 25.08.2016 (Ordnung zur Regelung der Freistellung, Aufwandsentschädigung und Berechnung der Regelstudienzeit für dezentrale Frauenbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen)

  • Moodle: interne Plattform

  • Ein Leitfaden für die Erstellung eines Gleichstellungskonzepts und eine Vorlage zur Zahlenanalyse

 

Kontakt

frauenbeauftragte@hu-berlin.de