Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Caroline von Humboldt-Professur

Die renommierte Namensprofessur ist mit 80.000 Euro dotiert. Mit ihr wird die öffentliche und internationale Sichtbarkeit der ausgezeichneten Professorin erhöht.

Auf Vorschlag aus den Reihen der Humboldt-Universität wird die Caroline von Humboldt-Professur jährlich an eine Professorin der HU vergeben.In diesem Jahr werden Vorschläge aus allen Fachrichtungen berücksichtigt.

Die Nominierung für die Professur erfolgt entweder durch die Dekaninnen und Dekane, die Institutsdirektorinnen und -direktoren oder weitere Mitglieder der Humboldt-Universität.

Kontakt

Anne Freese
anne.freese@hu-berlin.de

 

 

Anerkennung und Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen steigern. -
Ein Ziel der Gleichstellungsstrategie des Caroline von Humboldt-Programms