Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Leadership-Programm für Professorinnen

Abb.: colourbox.de

Mit dem Leadership-Programm erhalten Professorinnen der Berlin University Alliance die Möglichkeit, ihre Führungskompetenzen zu stärken und ihr professionelles Netzwerk auszubauen. Das Leadership-Programm für Professorinnen ist ein Flaggschiffprogramm der Berlin Leadership Academy.

 

Ausschreibung 2022

Die Anmeldung für das Leadership-Programm 2022 ist bis zum 14. November 2021 möglich. Der nächste Programmdurchlauf beginnt voraussichtlich im März 2022.

Für die Anmeldung zum Leadership-Programm für Professorinnen nutzen Sie bitte das folgende Online-Formular: frauenbeauftragte.hu-berlin.de/de/foerderung/professorinnen/leadership/anmeldung_2022

Detaillierte Informationen zum Programmaufbau im Jahr 2022 finden Sie in der aktuellen Ausschreibung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Koordinatorin des Leadership-Programmes,
Clara Stecklum, leadership-programm@hu-berlin.de, Tel.: (030) 2093-12838.

 

Das Programm

Im Fokus des einjährigen Programms steht die individuelle und gezielte Förderung von Professorinnen der Berlin University Alliance. Pro Jahr stehen zwölf Plätze zur Verfügung, die paritätisch mit Angehörigen der Verbundpartner besetzt werden. Die Programmteilnehmerinnen setzen sich intensiv mit dem Thema „Führung in der Wissenschaft“ auseinander, nehmen an einem Einzelcoaching teil und können ihr professionelles Netzwerk erweitern. Begleitet werden sie von ausgewählten Coaches und Trainerinnen des Leadership-Programms.

Das Leadership-Programm besteht aus drei Bausteinen:

  • 6 Workshops rund um das Thema „Führung in der Wissenschaft“ sowie Follow-Up-Workshops
  • Führungsstilanalyse und bis zu fünf Einzelcoachings 
  • 4 Netzwerkveranstaltungen

Das Programm richtet sich an Professorinnen der Berlin University Alliance, die sich aufgrund ihrer Tätigkeit bereits in einer verantwortungsvollen Position befinden und die ihre individuellen Kompetenzen als Führungskraft erweitern und stärken wollen. Bewerben können sich W2/C3- und W3/C4-Professorinnen auf Dauerstellen (die Teilnahme von S-Professorinnen und Juniorprofessorinnen ist nicht vorgesehen).

Die Teilnehmerinnen werden unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien wie Karrierealter und Verschiedenheit der Fächerzugehörigkeit mittels eines standardisierten Verfahrens durch das Scientific Advisory Board der Berlin Leadership Academy ausgewählt.

 

Auf einen Blick: Alle wichtigen Informationen zum Leadership-Programm haben wir für Sie in einem Flyer zusammengefasst.

 

Berlin Leadership Academy

Die Berlin Leadership Academy koordiniert die Führungskräfteentwicklung in der Berlin University Alliance, baut sie aus und entwickelt sie weiter, um den Exzellenzverbund als Ganzes zu stärken.

Mit ihrem Angebot richtet sich die Berlin Leadership Academy insbesondere an höhere Führungskräfte der vier Verbundpartnerinnen. Sie unterstützt Führungskräfte dabei, ihre Führungskompetenzen zu stärken und sich mit Kolleginnen und Kollegen im Verbund zu vernetzen. Darüber hinaus wirkt die Berlin Leadership Academy auf die Entwicklung eines gemeinsamen Führungsverständnisses im Verbund hin.

Auf ihrer Angebotsplattform bündelt die Berlin Leadership Academy die beruflichen Weiterbildungsprogramme der teilnehmenden Häuser für Führungskräfte.

Gefördert von der Berlin University Alliance entstehen an der Humboldt-Universität zu Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Technischen Universität Berlin und Freien Universität Berlin vier neue Flaggschiffprogramme zur Führungskräfteentwicklung, die die Teilnehmenden bei der Bewältigung besonderer Herausforderungen der Personalführung im Verbund unterstützen sollen.

Weitere Informationen zum Angebot der Berlin Leadership Academy finden Sie unter www.berlin-university-alliance.de/bla.

 

Exzellent führen – Exzellenz fördern (Freie Universität Berlin)
Das Programm der Freien Universität Berlin unterstützt Teilnehmende darin, sich in komplexen Führungsstrukturen effizient und zielorientiert zu bewegen und Veränderungsprozesse erfolgreich zu gestalten. In fünf halbtägigen Workshops sowie vier Abendveranstaltungen widmen sich die Teilnehmenden der Fragestellung, wie sie in nicht-hierarchischen Kontexten wirksam als Führungskraft agieren können. Weitergehende Informationen zum Angebot der FU erhalten Sie hier.

 

Effektiv und effizient entscheiden – Souverän führen in herausfordernden Situationen (Charité – Universitätsmedizin Berlin)
Das Programm der Charité – Universitätsmedizin Berlin unterstützt Teilnehmende darin, ihre Entscheidungsqualität, -geschwindigkeit und -nachhaltigkeit zu verbessern und dadurch einen souveränen Umgang in von Unbestimmtheit und Komplexität geprägten Situationen zu entwickeln. Den Teilnehmenden werden in zwei halb- und einem ganztägigen Workshop effektive und effiziente Entscheidungskompetenzen (u. a. aus der Medizin) vermittelt und diese auf typische Entscheidungsanlässe im universitären Kontext angewendet. Weitere Informationen zum Angebot des BIH erhalten Sie hier.

 

Stärken stärken - Ressourcenorientierte Führung (Technische Universität Berlin)
Das Programm unterstützt Professorinnen und Professoren der vier Verbundpartnerinnen darin, persönliche Stärken zu identifizieren und zu aktivieren sowie ein persönliches Leistungs- und Ressourcenmanagement für die Bewältigung komplexer Führungsaufgaben zu entwickeln. Es besteht aus einem zweitägigen Workshop, einer Follow-up-Veranstaltung und einem Begleitprogramm im Zeitraum von einem halben Jahr. Weitere Informationen zum Angebot der TU erhalten Sie hier.

 

 

Empowerment - Ein Ziel der Gleichstellungsstrategie des Caroline von Humboldt-Programms