Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Die Mentorinnen des Marga Faulstich-Programms 2022

Mentorinnen

Individuelle Unterstützung einer Mentee oder eines Teams. Mitglieder des Mentorinnenrats zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Programms.

 

Nicole Borek Wild Baboon GmbH

 

Kinga Bartczak Unternehmerrebellen

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Leidenschaftlich, inspirierend, neugierig.

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Agilität, Lernbereitschaft, Selbstreflexion, Abenteuerlust, Vision, Durchhaltevermögen, Humor

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Vielfältige Perspektiven führen zu besseren Ergebnissen. Ich glaube an die Kraft eines starken Netzwerkes, welches Impulse, Ideen und Lösungsansätze gemeinschaftlich entwickelt. Ich habe viele spannende weibliche Role Models kennengelernt, allerdings auch einige „Bienenköniginnen“, denen nur ihr eigenes Wohlbefinden wichtig war.

Ich möchte meiner Mentee ein realistisches und inspiratives Bild der unternehmerischen Welt zeigen, sodass sie versteht, dass auf die Angst stets der Mut folgt und die eigene Kompetenz, das Team und das Netzwerk einen auffangen werden.

Meine Botschaft: Wir können nicht scheitern – Entweder wir gewinnen oder wir lernen dazu.

 

Ute Voormanns-Wolters Jetzt rede ICH

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Mitreißend, Powerful, Lebensfreude

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Eigenes (Er-) Schaffen, Ideen umsetzen, Unabhängigkeit, Durchhaltevermögen

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Mein Gegenüber mit meiner Erfahrung als langjährige Führungskraft in der Industrie und als Coachin/Mentorin dabei zu unterstützen die eigenen Ideen umzusetzen, aufkommende Hürden leichter nehmen zu können oder eventuelle schmerzhafte Erfahrungen sogar zu vermeiden. Und  dabei mit meiner Mentee mal einen Perspektivwechsel vorzunehmen, andere Sichtweisen und/oder Blickwinkel einzunehmen.

 

Ulrike Strauss digitalitas

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Veränderung, Motivation, Marketing-Knowhow

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Unabhängigkeit, Eigenverantwortung, Durchhaltevermögen

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Ich möchte Gründerinnen zur Seite stehen, um in der Zusammenarbeit kreative Ideen zu entwickeln, zu motivieren und zu inspirieren.

 

Peggy Kaas PS:Kaas GmbH & Eventos SL

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Kreativität – Power - Inspiration

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

 Sei mutig. Erkenne dein Potenzial. Stärke deine Stärken. Geh raus aus der Komfortzone und trau dich, deiner Intuition zu folgen. Hol dir wertvolle Unterstützung von Menschen, die dich inspirieren. Energie folgt der Aufmerksamkeit und daraus entsteht dein Erfolg.

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Noch immer trauen sich zu wenige Frauen in die Selbstständigkeit. Oft fehlt es am Selbstvertrauen – aber vor allem fehlt es an Unterstützung von Frauen für Frauen. Deshalb möchte ich Jungunternehmerinnen unterstützen und weitergeben, was ich auf meinem Weg zur Unternehmerin an wertvollen Erfahrungen, Expertenwissen und hilfreichen Tipps gesammelt habe. Ich freue mich auf motivierte und mutige Frauen, die eine erfahrene Sparringspartnerin für ihren Weg zur erfolgreichen Unternehmerin suchen.

 

Andrea Halmy BeYourBest4Success

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Zielorientiert, gelassen, selbstreflektiert.

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Machen, Lernen, Anpassen, Weitermachen.

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Mein Ziel ist es, Frauen zu ermutigen mehr an sich selbst zu glauben und trotz Selbstzweifeln ihre Ideen zu verwirklichen, ihre Komfortzone immer wieder aufs Neue zu verlassen und auch bei Rückschlägen nie ihre Träume und Ziele aus den Augen zu verlieren.

 

Dr.in Annika Backe-Dahmen 💚 Born to Brand 🔥

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Humorvoll, ausdauernd, präzise

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Aufbrechen, ankommen, erwachsen werden

Was ist deine größte Motivation, Mentorin zu sein?

Genau wie es später als Unternehmerin existentiell wichtig ist, ein gutes Netzwerk zu haben (an Kund:innen natürlich, aber auch an Partner:innen und Multiplikator:innen), profitiert man enorm von einem Mentoring in der Phase der Gründung.

Der Blick von außen – erfahren und wohlwollend, impulsgebend und ohne Konkurrenzgedanken – ist durch nichts zu ersetzen.

Einstige „Gründerin des Monats“ bei der Gründerinnenzentrale hier in Berlin, habe ich damals auch ihr Push-up Mentoringprogramm gewinnen dürfen und bin heute dort Kooperationspartnerin.

Insofern ist mir nicht nur als COACH die Begleitung eine wirkliche Berufung. Als MENTORIN gebe ich ausgesprochen gerne etwas von dem zurück, was mir einst geholfen hat. Und ich LIEBE einfach diese Aufbruchsstimmung, das ist einfach nur schön! 

 

Schifra Marina Wittkopp WITTKOPP Strategie

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

reicher Erfahrungsschatz - strukturiert - empathisch

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Freiheit - einfach machen - nach vorne schauen

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

mehr Frauen zur erfolgreichen Gründung verhelfen (insbesondere bei Technologie- oder Innovationsvorhaben)

 

Dr.in Tamara Hagen Hagen Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?  

Energisch, fröhlich und neugierig.

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?     
Vertrauen in die eigenen Ideen und den eigenen Weg; Mut; Eigenverantwortung; Risikobereitschaft.

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?  
Erfahrungen und Wissen weitergeben und teilen; offener Dialog mit der jüngeren Generation; Interesse an neuen Geschäftsideen und Neugier auf anderen Branchen.

 

Ines Peters DResearch Digital Media Systems GmbH

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?  

Neugier, Reflexion, Selbstbewusstsein

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?     
Selbstbestimmtheit, Gestaltungsmöglichkeiten, Neuland

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?  

Frauen müssen Frauen unterstützen!

 

 

Ute Regina Franke 5micron GmbH

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?  

Positiv, neugierig, ausdauernd

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?     
Aufbau, Spaß, Selbsterkenntnis, Selbstbestimmung

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?  

Erfahrungen teilen, Gründer:innen kennenlernen, begleiten, beraten, was schaffen und Spaß dabei haben.

 

Heike Leidiger Viacom International Media Networks España SLU , Madrid, VP Business & Legal Affairs EMEAA
 
Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?
- empathisch 
- weltoffen
- beharrlich
 
Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?
- Herausforderung
- Chance
- personal growth (fachlich wie persönlich)
 
Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?
- meine beruflichen und persönlichen Erfahrungen, die ich im Laufe meiner Karriere gesammelt habe, zu teilen,
- die jeweiligen Ziele der Mentee zu unterstützen und positive Impulse und Anregungen zu geben 
- insbesondere in schwierigen Phasen der Gründung bzw. der Umsetzung beruflicher Ziele die Mentee als kompetente Beraterin zu unterstützen,
- persönliche Stärken der Mentee herauszuarbeiten und herauszufinden, welche vermeintlichen Schwächen, sich in der jeweiligen Lebenssituation als Stärke erweisen können,
- Risiken zu erkennen und gemeinsam Lösungen zu finden.

 

Beate Weise Beate Weise - Interimsmanagerin für (zeitkritische) Vorhaben

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

analytisch. freiheitsliebend. verlässlich.

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Unabhängigkeit. Flexibilität. Mut. Vision. Tatkraft.

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Ich hatte selbst sehr starke Mentoren (ja genau: nur Männer). Es gibt aber Themen, da hätte ich mir eine weibliche Sichtweise gewünscht (Authentizität, Selbstvertrauen, Grenzen setzen). Deshalb begleite ich nun andere Frauen ein Stück auf ihrem Weg - in die Gründung oder auch bei einer Neuorientierung im beruflichen Umfeld. Bringe Klarheit in manche "vertrackte" Situation, vergraule den inneren Zensor (so gut das eben geht) und freue mich, wenn ich Mut machen und Zuversicht geben, aber auch ganz praktische Hilfestellungen geben kann. Mein Motto: Es gibt immer einen Weg!

 

Karolina Decker FinMarie

 
Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?
Neugierig, Humorvoll und Ergebnisorientiert

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?
Geschäftsidee, Marktchance, Selbständigkeit, Motivation, Mut, 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?
Es ist sehr erfüllend zu sehen, wie meine Mentee meine Erfahrungen und Denkanstöße aufnimmt und umsetzt. Es macht mir in erster Linie Freude und ich bin Teil von etwas Neuem.

Mentorinnen - Plus

Individuelle Unterstützung der Teilnehmerinnen bei Bedarf.
 

Milena Pflügl Klett GmbH

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?

Ehrgeizig, offen, Macherin

 

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?

Selbstbestimmt, machen, Mut, Mission, Vision, wachsen, wollen, inspirieren, motivieren, impact

 

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?

Meine größte Motivation ist, dass ich die Vorstellung großartig finde, wenn ich einen Beitrag leisten kann, dass Ideen zu einer Umsetzung kommen.

Ich war selbst Gründerin und habe so viel gelernt, mein Wissen und meine Erfahrungen mit junge Gründerinnen zu teilen, erscheint mir nur logisch.

Tatsächlich sind es manchmal auch die kleinen unscheinbaren Tipps, die einem viele Umwege ersparen.

Wenn ich einen kleinen Beitrag leisten kann, dass Gründerinnen ihren mutigen Weg konsequent gehen, dann macht mich das glücklich.

Der Austausch gibt mir persönlich auch viel, da man sich mit einer neuen Thematik auseinandersetzen muss, sich reindenken, umdenken, ich gehe aus jedem             Gespräch mit vielen neuen Inspirationen raus.

 

Miriam Janke NAVATO

 

Wenn du dich in drei Worten beschreiben müsstest, welche wären das?
Lernen, Macherin und Visionärin

Welche Worte assoziierst du am meisten mit Gründung?
Mut, Leidenschaft, Lernen, Execution, Crazyness, Abenteuer, Risiko und Durchhalten

Was ist deine größte Motivation Mentorin zu sein?
Das Wissen und meine persönlichen "Fuckups" vermitteln, damit die Mentees viel schneller vorankommen als ich und ihnen einige Startfehler erspart bleiben. Ich liebe es auch Feedback zu geben und Business Cases zu entwickeln. Ich liebe es zu motivieren, mehr Gründerin in der Startup Szene zu sehen, um uns gegenseitig zu pushen!


Noëmi Caruso Womansphere

 
Annett Reimers Reimers Beratung
 
Ghazaleh Koohestian Re2you GmbH
 
Stefanie Asbe
 
Anna Werr
 
 

Weitere Informationen:

Mehr Informationen zur Teilnahme

Überblick und Zeitplan des diesjärigen Programms

Mehr Informationen zu Angeboten des Startupservices

Die Trainer*innen 2022

Alumnae des Programms