Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Humboldt-Universität zu Berlin | Gremien & Beauftragte, Wichtige Dokumente | Die zentrale Frauenbeauftragte | Informationen | Aktuelles | Nachrichten | Ausschreibung: Projektleitung (m/w/d) mit 66 v. H. d. regelmäßigen Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2023)

Ausschreibung: Projektleitung (m/w/d) mit 66 v. H. d. regelmäßigen Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2023)

Aufgabengebiet:

 

  • Leitung des Projekts „Wir stärken Frauen“ im Rahmen des Programms gegen sexualisierte Diskriminierung und Gewalt
  • Programmkonzeption und kontinuierliche Weiterentwicklung auf wissenschaftstheoretischer Grundlage
  • Programmkoordination, insbesondere Entwicklung, Umsetzung und kontinuierliche Weiterentwicklung innovativer Weiterbildungs-, Veranstaltungs- und Kommunikationsformate zum Themenkomplex entsprechend den Bedürfnissen der verschiedenen Zielgruppen
  • Bedarfsanalyse und Programmevaluation
  • Netzwerk- und Kooperationsaufbau; Beratung von Teilnehmer*innen und Trainer*innen
  • Marketing der Einzelmaßnahmen unter Berücksichtigung der Richtlinien des DLR und des Kommunikationskonzepts der zentralen Frauenbeauftragten und der HU-weiten Kommunikationsvorgaben
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltungs- und Berichtswesen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium insbesondere im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften, Promotion erwünscht
  • sehr gute Kenntnisse der Frauen- und Geschlechterforschung sowie praktische Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen; Berufserfahrung im Projektmanagement
  • ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der geschlechtergerechten Organisationsentwicklung
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • IT-Kenntnisse (MS Office, Datenbanken)
  • kommunikative Fähigkeiten und organisatorische Kompetenz; Fähigkeit zur wissenschaftlichen selbständigen, eigenverantwortlichen und konzeptionellen Arbeit; Belastbarkeit und Flexibilität; hervorragendes Zeitmanagement

 

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte bis zum 30.07.2021 unter Angabe der Kennziffer DR/028/21 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Zentrale Frauenbeauftragte, Dr.in Ursula Fuhrich-Grubert, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei an: frbfoerd@hu-berlin.de

 

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.