Humboldt-Universität zu Berlin - Gremien und Beauftragte der Humboldt-Universität zu Berlin

Mitglieder des Kuratoriums

Dem Kuratorium gehören neun stimmberechtigte Mitglieder an. Sieben von ihnen werden vom Akademischen Senat gewählt. Sie dürfen mit Ausnahme der studentischen Vertreterin oder des Vertreters weder hauptberuflich an der Humboldt-Universität tätig sein noch der Landesregierung, der Landesverwaltung oder dem Abgeordnetenhaus angehören.

 

Gewählte Mitglieder:

 

Von Amts wegen gehören dem Kuratorium an:

 

Mit Rede- und Antragsrecht nehmen an den Kuratoriumssitzungen teil:

  • Dr. Ursula Fuhrich-Grubert, Zentrale Frauenbeauftragte der Humboldt-Universität zu Berlin
  • René Pawlak, Vorsitzender des Gesamtpersonalrates der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Mit Rederecht nehmen an den Kuratoriumssitzungen teil:

  • Prof. Dr. Niels Pinkwart, Vizepräsident der Humboldt-Universität zu Berlin für Lehre und Studium
  • Prof. Dr. Christoph Schneider, Vizepräsident der Humboldt-Universität zu Berlin für Forschung
  • Die:der Vizepräsident:in der Humboldt-Universität zu Berlin für Haushalt, Personal und Technik (vertreten durch die Präsidentin bis zum Amtsantritt des designierten Vizepräsidenten)

 

 

 


Foto: Stella von Saldern

Vorsitzende

Dr. h. c. Edelgard Bulmahn

Bundesministerin für Bildung und Forschung a. D., Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a. D.

Geboren 1951

1972 - 1973 Auslandsaufenthalt in einem Kibbutz

Studium der Politischen Wissenschaften und der Anglistik in Hannover; 1978 Erstes Staatsexamen; 1980 Zweites Staatsexamen

Studienrätin an der Lutherschule in Hannover bis 1987

Mitglied des Deutschen Bundestages seit 1987

1987–1990 stellvertretende Vorsitzende der Enquetekommission für Technikfolgenabschätzung

1990–1994 stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Forschung und Technologie

1994–1996 Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Technologie und Technikfolgenabschätzung

1995–2011 Vorsitzende des Wissenschaftsforums der SPD

1996–1998 bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

1998–2005 Bundesministerin für Bildung und Forschung

2005–2009 Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie

2011–2013 Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion in der Enquetekommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"

2013–2017 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
Stellvertretende Vorsitzende Atlantik-Brücke (e. V.)

 

Mitgliedschaften

Kuratorium der Deutschen Telekom Stiftung

Kuratorium des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung

Senatorin der Stiftung Niedersachsen

Kuratorium der IMPULS-Stiftung

Kuratorium des GiGA Instituts

Stiftungsrat der Berghofstiftung

Beirat des Förderkreises der Hochschule für Musik, Theater und Medien

Beirat der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V.

 

Preise

Christian-Peter-Beuth-Preis (2008)

Sophie La Roche-Preis des Deutschen Akademikerinnenbundes (2010)

 

zurück zum Seitenbeginn
 


Foto: DASBILD.BERLIN

Dr. Heiko Dittmer

Geschäftsführer KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH

Geboren 1959

1978–1980 Berufsausbildung bei der Deutschen Bank

1981–1987 Maschinenbaustudium an der Universität Hannover

1987–1992 Promotionsstudium an der Universität Hannover

1987–1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des Bereiches Produktionsplanung am Institut für Fertigungstechnik, Universität Hannover

1993–1996 Leitungsfunktionen bei ABB Kraftwerke Berlin GmbH

1996–heute Geschäftsführender Gesellschafter der KST Kraftwerks- und Spezialteile GmbH, Berlin

 

Mitgliedschaften:

Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des VME Verbandes der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg e.V.

Mitglied des Vorstandes des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft e.V., Düsseldorf

 

zurück zum Seitenbeginn

 


Silvia Gruß

 

Geboren 1984

2012–2013 Auslandsstudium an der Universidad de La Habana, Cuba

2015 Diplom-Handelslehrerin, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Wirtschaftspädagogik

2015–2016 Internationales Projektmanagement, WIWEX GmbH an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

2017–2018 Finance & Accounting bei Aufschnitt Berlin – die vegane Textilfleischerei

2018 Referentin für Finanzen & Verwaltung  bei SJD – Die Falken, Landesverband Berlin

2019 Finanzen &Verwaltung bei Gen-ethisches Netzwerk e.V.

seit 2019 Referentin für Finanzen bei der Fraktion DIE LINKE. im Abgeordnetenhaus von Berlin

2020 Managerin für Non-Profit-Organisationen, KBW & IWVR,  Modulare Weiterbildung

 

Ehrenamtliches Engagement

2006–2011 Vertreterin in der studentischen und akademischen Selbstverwaltung der HU Berlin

Seit 2017 Gründungsmitglied Freies Radio Berlin e.V.

Seit 2017 Mitglied des Vorstandes  Mete-Ekşi-Fond

 

Lehrerfahrung

2012–2013 Tutorin Management Simulation, International Summer School in Economics and Management (ISSEM), Havana, Cuba (HU Berlin & Universidad de La Habana)

2013 Lehrerin Deutsch als Fremdsprache, Universidad de La Habana, Cuba

2015 Teaching Assistant – Entrepreneurship Education, Start-Up Inkubator InCubaUHHU, Universidad de La Habana, Cuba

2017–2019 Lehrbeauftragte – Wirtschaftsgeografie Kubas, Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Stipendien

2009–2014 Studienstipendium der Hans-Böckler-Stiftung

2014 DAAD-Promos-Forschungsstipendium

 

zurück zum Seitenbeginn

 


Foto: Kay Herschelmann

Dr. Andreas Keller

Stellvertretender Vorsitzender und Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

 

Geboren 1965 in Neuenbürg (Baden-Württemberg)

1987–1993 Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Soziologie an der Philipps-Universität Marburg

1993–1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg

1999 Promotion zum Dr. Phil. an der Philipps-Universität Marburg

2000–2002 Referent für Wissenschafts-, Forschungs- und Hochschulpolitik bei der Fraktion der PDS im Deutschen Bundestag

2003–2004 Referent für Studium, Lehre und Auslandsaustausch an der Medizinischen Fakultät der Charité – Universitätsmedizin Berlin (bis Mai 2003 am Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin)

2004–2006 Leiter der Geschäftsstelle des Aufsichtsrats der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Seit 2007 Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands und Leiter des Organisationsbereichs Hochschule und Forschung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Seit 2013 außerdem stellvertretender Vorsitzender der GEW

 

Mitgliedschaften und Funktionen:

Kuratorium des Deutschen Studentenwerks

Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Kuratorium der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hochschulrat der Hochschule Fulda

Europäische Bologna Follow-up-Group (BFUG)

Arbeitsgruppe "Fortführung des Bologna-Prozesses" von Kultusministerkonferenz und Bundesministerium für Bildung und Forschung (Nationale Bologna-Follow-up-Group)

Vizepräsident des Europäischen Gewerkschaftskomitees für Bildung und Wissenschaft (EGBW)

Exekutivkomitee des Europäischen Gewerkschaftsbunds (EGB) (stellvertretendes Mitglied)

Bundesausschuss des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB)

Kuratorium der Hans-Böckler-Stiftung

Vorstand der Max-Traeger-Stiftung

 

zurück zum Seitenbeginn

 

Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Mlynek
Foto: Andreas Schöttke/Dirk Enters

Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Mlynek

Vorsitzender des Kuratoriums der Falling Walls
Foundation gGmbH

1970–1976 Studium der Physik an der Technischen Universität Hannover und der École Polytechnique Paris.

1976–1985 wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Hannover

1979 Promotion

1982 Postdoc am IBM Research Laboratory in San José, Kalifornien

1984 Habilitation

1985–1986 Heisenberg-Stipendiat der DFG

1986–1990 Assistenzprofessor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETHZ) Zürich

1990–2000 Professor für Experimentalphysik an der Universität Konstanz

1996–2001 Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft

2000–2005 Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin

2005–2015 Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Seit 2000 Professor für Experimentalphysik an der Humboldt-Universität zu Berlin, seit 2016 im Ruhestand

 

Auszeichnungen

1987 Physik-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

1992 Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft

1996 Max-Born-Preis des Institute of Physics (London) und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

2003 Urania-Medaille Berlin

2008 Verdienstorden des Landes Berlin

2009 Großes Verdienstkreuz des Niedersächsischen Verdienstordens

2010 Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

2012 Ehrendoktorwürde von der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Ulm

2014 Ehrenring der Stadt Garbsen

 

Mitgliedschaften

Kuratoriumsvorsitzender der Falling Walls Foundation

Stiftungsratsvorsitzender des Hauses der kleinen Forscher

Vorsitzender des Hochschulrats der Leibniz-Universität-Hannover

Chairman of the Strategic Advisory Board, EU Flagship on Quantum Technologies

Aufsichtsratsmitglied der WISTA-Management GmbH

Mitglied des Kuratoriums der Humboldt-Universität zu Berlin

Mitglied der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

 

 

Krista Sager

Krista Sager

Wissenschaftspolitikerin, ehemalige Senatorin (HH), ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages

Geboren 1953

Lehramtsstudium in Deutsch und Geschichte (Gymnasien) in Hamburg, 1. und 2. Staatsexamen

Langjährige herausgehobene Positionen für Bündnis 90/die Grünen, u. a. als Fraktionsvorsitzende in der Hamburger Bürgerschaft und mehrfache Spitzenkandidatin der Hamburger Grünen, von 1994 bis 1996 Bundesvorsitzende zusammen mit Jürgen Trittin

1997–2001 Wissenschaftssenatorin, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für die Gleichstellung in Hamburg

2002–2013 Mitglied im Bundestag, u. a. Fraktionsvorsitzende zusammen mit Katrin Göring-Eckardt

2005–2009 stellv. Fraktionsvorsitzende, Leitung des Arbeitskreises „Wissen und Generationen“

2009–2013 wissenschafts- und forschungspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion und Obfrau im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung

2013 keine erneute Kandidatur für den Bundestag

 

Mitgliedschaften

Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft

Mitglied im Kuratorium des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung (ISI) in Karlsruhe

Mitglied im Stiftungsrat des Wissenschaftskollegs Berlin

Mitglied im Hochschulrat der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Mitglied im Stiftungsrat der Leuphana Universität Lüneburg

Mitglied im Fachbeirat des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung

Mitglied im Beirat der transdisziplinären Hybrid Plattform der Technischen Universität Berlin und der Universität der Künste Berlin

Mitglied des Kuratoriums der Akademie der Wissenschaften Hamburg

Mitglied der Grünen Akademie der Heinrich Böll Stiftung

 
 

Dr. Sven Vollrath

Ministerialdirigent, Leiter Unterabteilung PE Europa, Deutscher Bundestag

 

zurück zum Seitenbeginn

 


Prof. Dr. Julia von Blumenthal

Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin

 

 

 

Geboren 1970 in Marburg

1989-1996: Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Russistik an den Universitäten Heidelberg und Hamburg

2001: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität der Bundeswehr in Hamburg

2007: Habilitation an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg

2008–2009: Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Politisch-soziales System Deutschlands/ Vergleich politischer Systeme an der Universität Gießen

2009–2018: Professorin am Institut für Sozialwissenschaften am Lehrbereich Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland der Humboldt-Universität Berlin

2009–2015: Mitglied im Vorstand der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft

2010–2012: Studiendekanin der Philosophischen Fakultät III der Humboldt-Universität zu Berlin

2012–2014: Dekanin der Philosophischen Fakultät III

2014–2018: Dekanin der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

2018–2022: Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

 

Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen

Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft

 

Ehrenamtliches Engagement

2013–2021 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für politische Bildung

2018–2020 Mitglied in der Kommission zur Erarbeitung des 16. Kinder- und Jugendberichts der Bundesregierung

2019–2022 Vizepräsidentin der evangelischen Akademie zu Berlin

seit 2019 Mitglied im Vorstand des Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. Speyer

seit 2021 Mitglied im Beirat der Stiftung Genshagen

seit 2022 Mitglied im Kuratorium für die Bürgerkirche St. Marien in Frankfurt (Oder)

 

 

zurück zum Seitenbeginn

 


 

 

Ulrike Gote
Foto: Harry Soremski

 

Ulrike Gote

Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

 

 

 

Geboren am 26.10.1965 in Trier

1985 Abitur am Angela-Merici-Gymnasium in Trier

1985–1986 Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

1986–1994 Studium der Geoökologie an der Universität Bayreuth (Abschluss mit Diplom)

1989–1990 Studium Environmental Sciences an der University of East Anglia Norwich, GB

1994–1998 Promotionsstudium auf dem Gebiet Hydrologie/Umweltökonomie an der Universität Bayreuth (ohne Abschluss)

1998–2018 Mitglied des Bayerischen Landtags (2001-2013: hochschulpolitische Sprecherin)

2002–2009 Stadträtin in Bayreuth (Schwerpunkte: Universität, Umwelt, Jugend, Schulen, Finanzen und Haushalt, Leben in der Innenstadt, Queer)

2003–2018 Mitglied des Fraktionsvorstands der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag

2008–2013 Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Bayerischen Landtag

2013–2018 Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags

2019–2021 Dezernentin für Jugend, Gesundheit, Bildung und Chancengleichheit in Kassel (u.a. zuständig für das Gesundheitsamt Region Kassel)

 

Mitgliedschaften/Ehrenamt:

Seit 1996 Mitglied bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN

1998–2021 Vorstandsmitglied von AVALON Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Beratung und Prävention e.V., Bayreuth

2003–2008 Mitglied des Rundfunkrats des Bayerischen Rundfunks

2007–2015 Mitglied im Fachbeirat des Studienwerks der Heinrich-Böll-Stiftung

2008–2018 Mitglied des Medienrats bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien

2008-2018 Mitglied im Kuratorium der Europäischen Akademie Bayern e.V.

2013–2017 Vorstandsmitglied von CARITAS Bayreuth e.V.

2017–2019 Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende von CARITAS Bayreuth e.V.

Seit 2014 Courage-Patin des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums Bayreuth und Gymnasium mit Schülerheim Pegnitz (schule-ohne-rassismus.org)

Seit 2019 Mitglied im Hauptausschuss des Hessischen Städtetags, Sonderausschuss Gesundheit und Bildungsausschuss

Seit 2021 Mitglied im Aufsichtsrat der Gesundheit Nordhessen Holding und Klinikum GmbH

Seit 2021 Mitglied im Aufsichtsrat der GWG Projektentwicklung GmbH Kassel

Seit 2021 Mitglied im Präsidium des Hessischen Städtetags

Seit 2019 Mitglied im Gesundheitsausschuss und Bildungsausschuss des Deutschen Städtetags

Mitglied bei Team aktiver Festspielförderer Bayreuth e.V. (TAFF)

Mitglied bei Kulturplattform St. Martin e.V., Kassel

Mitglied bei Verein Nationalpark Steigerwald e.V.

Mitglied bei Jazzforum Bayreuth e.V.

Mitglied bei Verein der Ehemaligen des Angela-Merici-Gymnasiums, AMG Alumni e.V.

 

Auszeichnungen/Stipendien:

Stipendiatin des Cusanuswerks, Bischöfliche Studienförderung

Trägerin des Bayerischen Verdienstordens

Trägerin der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber



zurück zum Seitenbeginn