Humboldt-Universität zu Berlin - Die zentrale Frauenbeauftragte

Caroline von Humboldt-Professur

Die Caroline von Humboldt-Professur ehrt exzellente Professorinnen der Humboldt-Universität. Sie dient der Projektförderung und wird seit 2012 jährlich von einer unabhängigen Jury vergeben, die Professorin mit 80.000 € gefördert. Die Entscheidung trifft eine hochkarätig und interdisziplinär besetzte Auswahlkommission.

 

Die Literaturwissenschaftlerin Ethel Matala de Mazza wird mit der Caroline von Humboldt-Professur 2022 ausgezeichnet. Der Caroline von Humboldt-Preis geht dieses Jahr an die Rechtsanthropologin Johanna Mugler.

Die öffentliche Preisverleihung findet am Mittwoch, 17. November 2021, 18 Uhr im Senatssaal der HU statt, und wird von Prof.in Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst eröffnet, die Festrede hält Frau Dr.in h.c. Edelgard Bulmahn, Vorsitzende des Kuratoriums der HU. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


 

Kontakt

Dr.in Kristina Kütt

kristina.kuett@hu-berlin.de
 

         
cvh-professur.text.image0
Anerkennung und Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen steigern. - Ein Ziel der Gleichstellungsstrategie des Caroline von Humboldt-Programms